Treffpunkt Wagner

Stempelspaß mit Weinkorken

 

 

Mögen Sie lieber Grauburgunder oder Bordeaux? Rioja oder Chardonnay? Riesling oder Merlot? Was auch immer Ihren Gaumen entzückt – heben Sie die Korken Ihrer Weinflaschen auf. Bei der nächsten Mal- und Bastelstunde mit Ihren Kindern können Sie die Weinkorken als Stempel toll wiederverwenden.

 

Bei dieser Upcycling-Idee bekommen die Korken in den Händen Ihrer Kinder eine neue Aufgabe: Mit ihnen werden bunte Kreise aufgestempelt, die die Fantasie beflügeln. Dafür brauchen Sie neben den Weinkorken lediglich Papier, Pinsel, Wasser und einen Wassermalkasten. Wir finden den Connector von Faber-Castell sehr praktisch – er lässt sich durch sein innovatives Design leicht öffnen und verschließen, die Farben haben eine hohe Deck- und Leuchtkraft und lassen sich gut mischen. Alle nötigen Utensilien finden Sie natürlich in der Bastelabteilung in unseren Geschäften in Olching und Fürstenfeldbruck.

Sortieren Sie die Korken nach Farben, so vermeiden Sie, dass mit der Zeit ein einheitliches Braun daraus wird.

Verwenden Sie unterschiedliche Pinsel.

Was für ein schönes, blaues Chaos! Die gestempelten Kreise sind Ausgangspunkt für eine Fantasiereise Ihres Kindes.

 

 

 

 

 

 

 

 

Nutzen Sie die von Ihren Kindern gestempelten Kreise auch, um selbst daraus ein kleines Kunstwerk zu zaubern!

So kann man mit den Korken stempeln

Bedecken Sie den Tisch mit einer Unterlage, denn vermutlich wird gekleckert. Auch die Kinder sollten nicht ihre neueste Kleidung anhaben, schnell ist die Farbe ins T-Shirt geschmiert. Stellen Sie alle Utensilien bereit und befüllen Sie einige Wasserbecher – jetzt kann es losgehen! Lassen Sie Ihre Kinder die Korken mit Farbe bestreichen und danach auf das Papier drücken. Wenn Sie die Farbe mit viel Wasser mischen, kann es sein, dass sie ein bisschen vom Stempel tropft – das ist aber nicht schlimm, die Kleckse können später toll in das Gesamtwerk einbezogen werden!

 

 

 

 

Verwenden Sie nicht zu viel Wasser, damit der Stempel nicht tropft.

Ob Sie und die Kinder kunterbunt stempeln oder in einer Farbfamilie bleiben, ob Sie mehrere Kreise übereinandersetzen oder sie gezielt verteilen, bleibt Ihnen überlassen. Aus jeder Idee lässt sich etwas zaubern! Versuchen Sie auch mal, auf den Korken mehrere Farben zu setzen und  so schöne Farbverläufe innerhalb eines Kreises entstehen zu lassen. Benutzen Sie dafür verschiedene Pinsel: Ein großer Borstenpinsel kann beispielsweise die Fläche bestreichen, ein kleinerer Pinsel mit einer hellen Farbe Akzente hineinsetzen.

 

 

 

 

Farbverläufe sehen auf dem Papier sehr schön aus und können tolle Stimmungen erzeugen.

Achten Sie darauf, zwischendurch das Wasser zu wechseln, um die Farben im Wassermalkasten nicht zu sehr zu verschmieren.

Kleckse sind nicht schlimm! Sie können in das spätere Kunstwerk toll integriert werden.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Lassen Sie die verschiedenen Papiere zwischendurch gut trocknen …

Das regt die Fantasie an

Bevor Sie das Kunstwerk weitergestalten, sollten Sie die Kreise gut trocknen lassen. Besprechen Sie mit den Kindern, was für Ideen ihnen zu den Bildern kommen. Diese blauen Kreise, könnte man da nicht eine tolle Unterwasserlandschaft mit vielen Fischen draus machen? Und die hellen, gelben Kreise könnten doch ein schönes Sternenbild werden, oder? Lassen Sie sie spinnen und Ideen gemeinsam weiterentwickeln – und bestaunen Sie die galoppierende Fantasie der Kleinen.

 

 

 

…bevor Sie sie weitergestalten.

Gestalten Sie die Kreise weiter

Sind die Kreise trocken, können mit Wassermalfarbe die Einfälle umgesetzt werden. Jetzt werden den Punkten Flossen und Schwänze als Fische, Augen und Münder gemalt Algen und Wellen ins Bild gesetzt, bis alle zufrieden sind. Auch mit anderen Malutensilien können die Bilder weiterentwickelt werden. Nutzen Sie Filzstifte und Fineliner, um Konturen zu zeichnen oder Details zu ergänzen. Wir von Treffpunkt Wagner finden es toll, dass Sie dank Finelinern auch „erwachsene“ Motive entstehen lassen können. Nutzen Sie dazu die gestempelten, abstrakten Kreise Ihrer Kinder und ergänzen Sie sie mit feinen Illustrationen oder Lettering-Schriftzüge. Auch individuelle Gruß- und Glückwunschkarten können Sie gemeinsam mit Ihren Kindern so gestalten – ein tolles Geschenk für Großeltern und Freunde!

 

Mit Fineliner können Sie aus den Punkten kleine Illustrationen machen.

Oder Sie gestalten eine Familien-Grußkarte daraus!

Am Ende hat jeder ein kreatives Endergebnis geschaffen.